Beginn

 
Symbol der Konformität mit Stufe A der Zugänglichkeitsrichtlinien für Webseiteninhalte 1.0 des W3C-WAI
Innovations-Referenz
 
texto alternativo para la foto

Das Baskenland hat die Grundlagen für ein neues innovationsbasiertes Entwicklungsmodell gesetzt und das Ziel festgelegt, in Europa zu "der" Innovations-Referenz zu werden.
Die Grundsteinlegung für die industrielle Revolution des 21. Jahrhunderts begann mit der Verabschiedung des Plans für Wettbewerbsfähigkeit und soziale Innovation 2006-2010, der die Strategie zur Verbesserung der allgemeinen Wettbewerbsfähigkeit der baskischen Wirtschaft definiert. Es wurde das Baskische Institut für Wettbewerbsfähigkeit) unter dem Vorsitz von Michael Porter in Betrieb genommen, einem der weltweit besten Experten in der Sache.
Weiterhin wurde der mit 6,7 Milliarden ausgestattete Wissenschafts-, Technologie- und Innovationplan beschlossen und die Einrichtung des so genannten "baskischen Dreizacks" der Innovation fortgesetzt, das heißt, des Baskischen Rats für Wissenschaft und Technologie, der Baskischen Innovationsagentur Innobasque und der Stiftung Ikerbasque zur Akquisition von Wissenschaftlern von Weltrang.
Auf diesen Fundamenten wurden neue Kooperationsforschungszentren wie CIC Biogune und Biomagune gefördert, die auf Biowissenschaft und Biomaterialien spezialisiert sind,  das neue Forschungszentrum Nanogune für Nanotechnologie, Microgune, das auf Mikrotechnologien spezialisiert ist, Margune für Fertigungsprozesse und das auf die Erforschung alternativer Energien ausgerichtete Energigune.

 

Baskischer Rat für Wissenschaft und Technologie

Der Baskische Rat für Wissenschaft, Technologie und Innovation wurde im Juli 2007 als höchstes Organ zur Beteiligung, Beratung und Leitung der auf Wissenschaft, Technologie, Forschung und Innovation im Baskenland ausgerichteten Politik ins Leben gerufen.
Dem Rat gehören als Mitglieder die Präsidenten der Provinzregierungen von Alava, Bizkaia und Gipuzkoa sowie die baskischen Minister für Gesundheit, Industrie, Steuerwesen und Bildung an. Vertreten sind neben den Rektoren der baskischen Universitäten auch die Verantwortlichen von Ikerbasque und der Baskischen Innovationsagentur.

 

Innobasque

Die Baskische Innovationsagentur Innobasque  ist ein privater gemeinnütziger Verband, der zur Koordinierung und Vorantreibung der Innovation im Baskenland in allen Bereichen und zur Förderung des Unternehmergeistes und der Kreativität ins Leben gerufen wurde.

Innobasque besteht aus den Akteuren des Baskischen Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsnetzes, Privatunternehmen, öffentlichen baskischen Institutionen, institutionellen baskischen Unternehmer- und Arbeitnehmervertretern und Organisationen jeder Art im Zusammenhang mit Innovation.

Das Betriebsmodell basiert auf Aktivitäten zur Förderung innovationsbezogener Werte und Haltungen in der baskischen Gesellschaft, auf Maßnahmen, die im Ausland das Image des innovativen Baskenlands als modernem Pool für F&E&I verbreiten und auf Tätigkeiten, die in baskischen Unternehmen und Organisationen für Innovationsdynamiken sorgen.

Related link:

 Innobasque.

 

Ikerbasque

Im Juni 2007 von der Baskischen Regierung gegründete Stiftung für wissenschaftliche Forschung im Baskenland, um bei der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Forschung in Euskadi zu helfen. Sie hat bis zum Jahr 2009 ein Budget von sechs Millionen Euro, versucht, internationale Experten anzuziehen, damit diese ihre Forschungsarbeiten in Zentren in der Autonomen Region des Baskenlands verrichten und hilft diesen, sich zu etablieren.
 
Durch die Stiftung entstehen zwei Forschungszentren, die auf den Klimawandel und Neutronen spezialisiert sind. Das Projekt hat bislang bereits 50 Wissenschaftler eingestellt.

 

Related link:

Ikerbasque

 


Fecha de la última modificación: 02/12/2008