Beginn

 
Symbol der Konformität mit Stufe A der Zugänglichkeitsrichtlinien für Webseiteninhalte 1.0 des W3C-WAI
Fecha de publicación: 04/03/2008
Informationsgesellschaft

Die tiefgreifenden Veränderungen, die der Prozess der weltweiten Globalisierung mit sich brachte, sowie die Notwendigkeit der Anpassung an die neuen Herausforderungen veranlassten die Baskische Regierung zur Aufstellung des Baskischen Plans für eine Informationsgesellschaft. Dabei handelt es sich um ein strategisches Vorhaben, die baskische Gesellschaft an das neue digitale Zeitalter anzupassen, dadurch den kulturellen Wandel zu unterstützen und die neuen Technologien in den Dienst der Bürger zu stellen, um deren Lebensqualität zu verbessern, die gesellschaftliche Gleichberechtigung zu begünstigen und den Wert der Wirtschaft zu fördern.

Zur Erreichung dieses Ziels ist der Plan auf eine harmonische und ausgeglichene Entwicklung von Handlungsbereichen ausgerichtet, die die Nutzung und Schaffung von Inhalten und Serviceleistungen ermöglichen, die Werte für das Netz bedeuten. So hat die Baskische Regierung verschiedene Programme für die Bevölkerung gestartet, z.B. Konekta Zaitez („Schließ dich an“), dessen Ziel es ist, den Zugang zum Internet durch Subventionen zu erleichtern.

Darüber hinaus beherbergt das Baskenland das Internationale Schulungszentrum für lokale Behörden, CIFAL BILBAO, das in Zusammenarbeit mit dem UNITAR – Institut der Vereinten Nationen für Bildung und Forschung – gegründet wurde und als Technisches Sekretariat des IT4ALL – Netz lokaler Behörden für die Informationsgesellschaft – fungiert. Der erste Weltgipfel zur Informationsgesellschaft fand 2003 in Genf statt. Aufgabe der weltweiten Einrichtung IT4ALL ist es, eine gemeinsame Position der lokalen Behörden der ganzen Welt bezüglich der Informationsgesellschaft zu erzielen und festzulegen.



Related links
CIFAL - International Training Centre for Local Authorities
IT4ALL - Network of Local Authorities for Local Authorities